Accueil > Comprendre, Agir > Agriculture, OGM > Faucheurs d’OGM > Stop GMO International campaign

Stop GMO International campaign

lang=de

mercredi 6 avril 2005, par Auteurs divers

voilà nos amis de Hambourg que nous avons croisés à Berlin, viennent de lancer
une campagne internationale stop OGM - sur le mode des faucheurs
volontaires, leur document en allemand et en anglais peut intéresser une
coalition des faucheurs.

STOP GMO International campaign

Haldenstraße 29
D-72108 Rottenburg
Tel. : 0049-7472-442370
Mobile : 0049-170-1857424
Fax : 0049-7472-441532

An die Teilnehmer von Veranstaltungen gegen den Anbau gentechnisch
manipulierter Organismen in 2004 und 2005

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

Heute möchten wir Sie über die Gründung des gemeinnützigen Vereins "STOP
GMO" informieren.

STOP GMO will mithelfen, den Anbau von GMO in Deutschland und Europa zu
verhindern und unmöglich zu machen. Die Gründer planen für 2005 eine
Kampagne mit dem Namen "Freiwillige Feldbefreiung : Gendreck weg !". Es wird
eine Struktur des gewaltfreien Widerstands organisiert. An einem oder
mehreren Genfeldern wird an einem oder mehreren Tagen eine öffentlich
angekündigte Feldbefreiung durchgeführt.

Der projektierte Kongress vom 23.-26.03.2005 in Stuttgart findet nicht
statt. Statt dessen wird die Kampagne in den nächsten Monaten zur
Mitwirkung einladen und auf folgenden Veranstaltungen in Deutschland
Workshops oder Infotische anbieten oder Flugblätter verteilen :

Attac Ratschlag München 22.-24.04.2005
BUKO Hamburg 05.-08.05.2005
Ev. Kirchentag Hannover 26.-29.05.2005
Mc Planet Hamburg 03.-05.06.2005
Europäisches Sozialforum Erfurt 21.-24.07.2005

Wir laden Sie nun ein, mitzuwirken. Dabei bleibt es Ihnen überlassen, uns
bereits bestehende Gruppen im In- und Ausland zu benennen, die ähnliche
Aktivitäten vorbereiten oder ob Sie in Ihren Gruppen und Vereinen unsere
Kampagne des zivilen Widerstands bekanntgeben. Ab 15. April können Sie
über unsere neue Webseite (www.stop-gmo.org) alle Informationen einsehen
und die Flyer herunterladen. Bitte nehmen Sie dann auch direkt Kontakt mit
uns auf, um die Kampagne zu einem großen Erfolg werden zu lassen.

Bitte planen Sie aber den 15.-16.10.2005 (Welternährungstag, Kundgebung in
Berlin) fest ein. Über diese Kundgebung werden Sie Mitte Mai informiert.
Wer hierfür mitorganisieren möchte meldet sich bitte baldmöglichst über
einen unserer Kommunikationskanäle.

Jürgen Binder
STOP GMO
Kampagne "Gendreck weg !"


Word - 20.5 ko
English version

Un message, un commentaire ?

Forum sur abonnement

Pour participer à ce forum, vous devez vous enregistrer au préalable. Merci d'indiquer ci-dessous l'identifiant personnel qui vous a été fourni. Si vous n'êtes pas enregistré, vous devez vous inscrire.

Connexions'inscriremot de passe oublié ?